Ziele & Visualisierung

Vision Board erstellen -
Anleitung für Ihre persönliche Zielcollage

Vision Board erstellen - Anleitung für Ihre persönliche Zielcollage

Ihr Unterbewusstsein ist bereits ein Experte, wenn es darum geht, Ihre Ziele, Wünsche und Träume zu kennen. Ihr Vision Board hilft Ihnen dabei, diese Ziele bewusst zu machen, zu visualisieren und somit noch verborgene Schätze ans Licht zu bringen.

Indem wir unsere Wünsche nicht nur in uns tragen, sondern diese vor Augen führen und sie visuell erlebbar machen, werden wir stetig daran erinnert und motiviert, unseren Zielen erfolgreich nachzugehen.

Was ist ein Vision Board?

Genau an dieser Stelle kann das sogenannte Vision Board zum Einsatz kommen. Weitere Namen gibt es dabei viele: Zielcollage, Traumcollage oder auch Dream Board. Im Grunde handelt es sich bei allen Variationen um eine Collage aus Bildern und Worten rund um Ihre eigenen Ziele, die Ihnen dabei hilft und Sie motiviert, diesen Zielen Schritt für Schritt näher zu kommen. Dabei können Sie all Ihre Wünsche auf einem einzigen Vision Board zusammenstellen oder für jeden Aspekt eine eigene Collage erstellen.

Was Sie zur Erstellung Ihres Vision Boards brauchen

Ihr Vision Board können Sie ganz einfach selbst erstellen. Was Sie dazu benötigen, sind ein Flipchart oder DIN A3 Papier. Legen Sie sich zudem verschiedene Zeitschriften, Kleber und Bastelutensilien Ihrer Wahl (z.B. bunte Klebebänder) bereit.

So funktioniert es - 3 Schritte zu Ihrem Vision Board

Es geht natürlich komplex oder über eine professionelle Konzeption und Gestaltung. Doch im Grunde braucht es nur die folgenden drei Schritte, um Ihr persönliches Vision Board zu erstellen.

1) Intuitives Auswählen von Material

Schneiden Sie aus Zeitschriften Bilder, Sätze oder Wörter aus, die Sie intuitiv ansprechen und inspirieren. Versuchen Sie dabei, groß zu denken und aus dem Bauch heraus zu entscheiden, was Sie mit dem gewählten Ziel verbinden.

2) Kreativer Prozess zur Gestaltung Ihrer Zielcollage

Nehmen Sie nun Ihr Papier zur Hand. Ordnen Sie die gesammelten Schätze intuitiv auf Ihrer Zielcollage an. Kleben Sie anschließend Ihr Ergebnis fest. Und denken Sie daran, Ihrer Kreativität ist freien Lauf gelassen. Hier gibt es kein richtig oder falsch.

3) Machen Sie Ihre Collage präsent

Wenn Ihre Collage fertig ist, platzieren Sie sie an einem Ort, der für Sie präsent ist. Am besten handelt es sich um einen Ort, den Sie mehrmals täglich sehen: Über dem Schreibtisch, an Ihrer Zimmertür oder z.B. auch neben Ihrem Bett.

Auswertung Ihres Visions Boards

In einem weiteren Schritt können Sie an die Umsetzung Ihrer Ziele gehen. Schauen Sie Ihre Collage noch einmal genau an. Stellen Sie sich dabei gerne die folgenden Fragen:

  • Was sehen Sie?
  • Welches Lebensgefühl und welche Werte vermittelt Ihnen Ihre Collage?
  • Wie weit sind die Dinge von Ihnen und dem Leben, was Sie momentan führen, entfernt?
  • Welche Ressourcen haben Sie schon?
  • Und wobei könnten Sie noch Unterstützung gebrauchen?
  • Wie könnte Ihr Plan aussehen, um Ihre Ideen in konkrete Ziele zu verwandeln?

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Erstellung Ihres Vision Boards. Achten Sie dabei auf ein positives Mindset. Auf diese Weise werden Sie Menschen und Erlebnisse in Ihr Leben ziehen, die Sie weiterbringen.

Camelia ist Coach, Organisationsberaterin und Geschäftsführerin. Sie unterstützt Einzelpersonen, Teams und Unternehmen dabei, ihr volles Potential auszuschöpfen und begleitet sie auf ihrem Weg zu persönlichem Wachstum und Erfolg.

Alle Neuigkeiten von shyopa direkt in Ihrer Inbox.

Durch Klicken auf “Abschicken” stimmen Sie den AGB und Datenschutzrichtlinien von shyopa zu.